MINT, Musik, Bili und mehr: Infos für Viertklässler und deren Eltern

Hinweise zur Anmeldung Ihres Kindes für die fünfte Klasse erhalten Sie hier.

MINT

Wie in allen Hamburger weiterführenden Schulen gibt es für alle Unterricht in Mathematik sowie Naturwissenschaften und Technik. Besonderheiten des GySue:
Informatik haben alle Schülerinnen und Schüler eine Stunde pro Woche in Klasse 5, 6 und 7. Ab Klasse 8 kann man Informatik als Wahlfach wählen.
NaWi-AG, Bio-AG, Robotik-AG, Mathe plus-AG und Umwelt-AG kann zusätzlich jeder in Klasse 5 oder 6 wählen. Für die älteren Schüler gibt es: KeX-AG (kreatives Experimentieren), Teilchenphysik-AG und (für Mädchen ab Kl. 9:) mint:pink .
– Das GySue hat als einzige weiterführende Schule im Bezirk Harburg in der Oberstufe zwei Nawi-Profile (eins mit Physik, das andere mit Bio und Chemie).

Nawi-AG

Nawi-AG Diese Fahrzeuge sind Roboter, die von den Schülern programmiert werden.

 

Musik

Besonderheiten des Musikunterrichts am GySue:
In den ersten Monaten des Musikunterrichts der fünften Klasse, nehmen die Schüler an einem Musikkarussell teil, sie lernen kennen die Bläser“klasse“, die Streicher“klasse“, den Chor und den traditionellen Musikunterricht. Gegen Ende des Halbjahres wählen Sie den Musikunterricht der Art bis Ende Klasse 6, für den sie die größte Lust und Neigung haben. Der normale Klassenverband bleibt erhalten, aber während der zwei Musikstunden hat man als Schülerin oder Schüler Musikunterricht der besonderen Art. Wer dann später im Orchester oder der Big Band mitspielen möchte, kann dann auch Privatunterricht in Kleingruppen oder individuell in unserer Schule erhalten durch Lehrer der Jugendmusikschule oder der Musikschule Lepél.

Bläser“klasse“ (auch mit Trompeten, Querflöten, Saxophonen)

Steicher“klasse“ (auch mit Celli, Bratschen und Kontrabaß) Chor“klasse“

 

Biliklasse

Unsere Französisch-Bili-Klasse:
Dies ist eine besondere Klasse, für die man Schüler anmelden kann, die Spaß an Fremdsprachen haben, das zeigt sich meist gut am Englischunterricht der Grundschule. Alle Schüler am Gymnasium müssen sowieso ab der sechsten Klasse eine zweite Fremdsprache neben Englisch wählen (am Gysue ist das Französisch oder Latein, ab achter Klasse kann dann Spanisch als weitere Fremdsprache gewählt werden). Wer in die Biliklasse geht, der beginnt schon in der fünften Klasse neben Englisch auch mit Französisch. Die Schülerinnen und Schüler haben genauso viele Unterrichtsstunden wie die in den anderen Klassen. Gekürzt wird eine Religionsstunde, die dritte Sportstunde, eine Erdkundestunde, Geschichte gibt es erst ein Jahr später und so gelingt es, dass mit viel Zeit Französisch gelernt werden kann, z.B. durch kleine Rollenspiele, durch Lesen erster einfacher Texte usw. . Ab Klasse 7 – also nach zwei Jahren Sprachunterricht – beginnt der Geschichtsunterricht mit ersten Einheiten auf Französisch, in der neunten Klasse kommt dann der Politikunterricht dazu, dann können die Schüler der Biliklassen schon sehr fließend Französsich sprechen. Und wer will, der wählt in der Oberstufe das AbiBac-Profil, und dann erwirbt man neben dem deutschen Abitur sogar zugleich das französische Abitur, das heißt dann AbiBac (Abitur plus Baccalauréat).
Wichtig: Wer in der Biliklasse ist, nimmt bei Interesse genauso an MINT-AGs oder den besonderen Musikklassen teil, wie alle anderen auch. Und: Englisch wird im gleichen Umfang unterrichtet wie in den anderen Klassen (jedes Jahr sind die Französisch-Bili-Schüler auch in Englisch besonders leistungsstark, wie die Testergebnisse von Kermit zeigen).

  

 

Hier nun ein Film über das GySue: Flug über die Schule, unsere Fachräume, die Schülerzeitung und vieles mehr!

Hinweise zur Anmeldung Ihres Kindes für die fünfte Klasse erhalten Sie hier.