Stadtteilprojekt – Kochen mit Kultur

Auf Wunsch der Senioren haben wir uns für die syrisch-orientalische Küche entschieden. Wir drei waren um 16:00 einkaufen für das gemeinsame Kochen und haben dann in der gemieteten Küche erstmal alles vorbereitet. Leider war dieses Treffen nur mit einer älteren Dame namens Wiebke geplant, welche dann um etwa 17:30 gekommen ist. Als Vorspeise haben wir selbstgemachten Humus gemacht und als Hauptspeise gab es dann Couscous mit Gemüse und Kichererbsen. Es wurde viel geredet und gelacht und Wiebke hat uns viel Interessantes über sich erzählt. Uns wurde dann später auch noch Gesellschaft von zwei Frauen geleistet, die noch in der Schule geputzt hatten und so waren wir anschließend ein kleiner Kreis von 6 Leuten. Es herrschte eine angenehme und nette Atmosphäre. Anschließend haben wir uns noch an einem syrischen Pudding als Nachtisch versucht. Um ca. 20:30 musste Wiebke sich dann leider auf den Weg machen , aber wir hatten uns noch ausgetauscht und sie würde beim dritten Treffen auch mit dabei sein. Danach sind auch die zwei anderen Frauen gegangen und wir haben aufgeräumt und alles gesäubert. Um etwa 21:00 war dann auch schon alles vorüber.

 

Für das zweite Kochen hatten wir uns für die französische Küche entschieden. Wir trafen uns um 16:00 um die benötigten Zutaten zu kaufen und sind zur gemieteten Küche gegangen, auf dem Weg haben wir Sofias Oma getroffen welche ebenfalls beim Kochen mit dabei sein würde. Dort angekommen haben wir schonmal alles bereit gelegt und dann auf die letzten Personen gewartet, es war eine ältere Dame mit ihrer Enkelin. Als Vorspeise hatten wir an Salat und Baguette gedacht und jeder hatte was zu tun. Die einen schnitten den Salat, die anderen fingen schon an die Hauptspeise, eine Quiche, vorzubereiten. Wir tauschten uns die ganze Zeit viel aus und es gab immer was zu plaudern. Nach einiger Zeit waren wir mehr oder weniger fertig und deckten die Tische. Der Nachtisch, Mousse au Chocolat, wurde währenddessen ebenfalls vorbereitet und dann beiseite gestellt. Schließlich saßen wir alle am Tisch und haben gegessen. Auch dabei wurde viel geredet und es war ziemlich entspannt und lustig. Anschließend gab es Nachtisch und Macarons, eine typisch französische Delikatesse. Zusammen haben wir dann am Ende alles aufgeräumt und sauber gemacht und waren dann um etwa 20:30 fertig. Dies war unser zweites und vorletztes Treffen, welches zuende gegangen war.

 

Projekt von Sofia, Johanna & Gabriela K.

 

Das könnte Dich auch interessieren...